Jobs & Beschäftigung – Neues Recht zum 01.01.2016

Hilfen bei der Ausbildung von Flüchtlingen

rechtWie immer legt der Gesetzgeber zum Jahresende einen Spurt hin. Hier zwei wichtige Änderungen in der beruflichen Förderung von Flüchtlingen und Migranten.

Junge asylberechtigte und geduldete Flüchtlinge können ab Januar 2016 schon nach 15 Monaten Aufenthalt – statt bisher vier Jahren – BAföG oder Berufsausbildungsbeihilfe beantragen. Ursprünglich war die Reduzierung der Frist im Zuge der BAföG-Reform zum 1. August 2016 geplant. Sie wird auf den 1. Januar 2016 vorgezogen, um Flüchtlinge schneller in Ausbildung zu bringen.

Weitere Informationen: bmbf.de/de/das-zweite-massnahmenpaket-im-ueberblick-1981.html

Ebenfalls ab Januar 2016 können Flüchtlinge bei einer dualen Berufsausbildung mit Assistierter Ausbildung, ausbildungsbegleitenden Hilfen und mit Berufsausbildungsbeihilfe unterstützt werden. Auch hier ist Voraussetzung, dass sie seit 15 Monaten in Deutschland sind.

Weitere Informationen: bmas.de/DE/Schwerpunkte/Neustart-in-Deutschland/Neustart-Asylsuchende/unterstuetzung-erhalten.html